5 schamanische Rituale, um Altes Loszulassen:

Aktualisiert: 14. Apr.


"Lass einfach los" bekommen wir oft zu hören. "Einfach durchatmen und weitermachen."

Ja, wenn das mal so einfach wäre! Manchmal, da fühlt es sich so an, als wenn wir von etwas festgehalten werden. Etwas Schweres, etwas, was uns daran hindert ganz frei weiterzuziehen.

In diesem Blogbeitrag teile ich mit dir, einige meiner Lieblings Rituale für die großen und kleinen Transformation-Prozesse. Diese helfen, mir persönlich immer, um auf meinem Weg kraftvoll weiter zu ziehen!


1. Die Feuer-Zeremonie:


Verbrenne deine Sorgen und Wünsche mit dem Feuer der Transformation


Dies ist eines der einfachsten, als auch eines der wirksamsten Rituale, welches dir helfen kann, dich von Altem zu befreien. Dafür stelle ich mich zunächst einmal meinen Ängsten, Hoffnungen und Wünschen. Ich schreibe sie auf, ganz ohne Hemmungen, darf hier alles aufs Papier fließen und lasse sie danach oft erst einmal ruhen. Je nachdem wie viel Zeit ich habe, du kannst sie auch sofort verbrennen, wenn es schnell gehen muss. Zum verbrennen zünde ich den Zettel mit all den Worten an einer meiner Ritual Kerzen an und lasse diesen dann in einer Feuerfesten Schale verbrennen.


An der anhand der Flamme und dem Prozess des Verbrennens, kann ich nun für mich erkennen wie sich mein Vorhaben entwickeln wird.


Dafür lade ich wie bei jedem Ritual meine Krafttiere, Farben du Spirits ein und bitte sie, mich im Prozess des Loslassens zu unterstützen. Wichtig ist hierbei: Genauso, wie wir unsere Helfer rufen, müssen wir uns auch von ihnen verabschieden, wenn wir das Ritual schließen.





Aufgepasst, wenn du beispielsweise deine Beziehung, eine Freundschaft oder eine Situation mit deinen Eltern loslassen willst, dann ist das Element Feuer nicht das richtige. Denn im Gegensatz zu Glaubensmustern oder Ereignisse, werden Themen, die Menschen betreffen, nicht durch das Feuer bereinigt. Dafür dient dir das Element der Erde oder des W